Der Ortsverband


Seit 1952 gibt es bereits das THW in der Kleeblattstadt. In der Anfangsphase diente der Bunker auf der Schwand als Domizil für das Fürther THW, danach eine Unterkunft in der Badstraße und schließlich seit 1984 auf dem großzügigen Gelände an der Mainstraße, auch „die Ranch“ genannt. Dort fühlen sich die über 120 Helferinnen und Helfer ziemlich wohl.


Wie die meisten Ortsverbände hat auch das Fürther THW eine aktive THW-Jugend mit ca. 40 Junghelfern. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10-17 Jahren lernen frühzeitig den Umgang mit technischen Gerät, jedoch kommen auch Spiel und Spaß nicht zu kurz.




Die Ausstattung


Die THW-Ranch bietet ausreichend Platz  für Fahrzeug und Gerät sowie Ausbildung der Gruppen. Nicht umsonst werden viele Groß- oder Auslandeinsätze, sowie Logistikaktionen von Fürth aus gestartet.Untergebracht sind in Fürth zwei Technische Züge mit den Fachgruppen Räumen und Infrastruktur.Zusätzlich verfügt der OV über eine hohe Transportkapazität ( 2 Kipper + Tieflader und mehrere LKW mit Ladefläche). Um auch die Lasten bewegen zu können stehen neben dem Radlader auch zwei Stapler, einer davon geländetauglich, zur Verfügung.

Nicht zu vergessen sind unsere Gas-Wasser Installateure mit Blaulicht der Fachgruppe Infrastruktur. Mit der Ausstattung, den Fachkräften und dem eigens umgebauten LKW ist die "Infra" des THW-Fürth in der Lage sämtlichen Herausforderungen im Gas- , und Abwasserbereich gerecht zu werden. Ihr steht eine Pumpenleistung von ca. 14 /min zur Verfügung. Auch Pumparbeit im EX-Bereich stellen für die Fachgruppe kein Problem dar. Mit der Explosionsgeschützten Chiemsee EX ist es den Fürther THW-Einsatzkräften möglich in den EX-Zonen 1 und 2 kontaminiertes Wasser, Öle, Benzin oder Dieselkraftstoffe und bedingt sogar Chemikalien und Säuren zu pumpen. Um das ganze auch betreiben zu können sind im OV-Fürth auch mehrere schallgedämmte Netzersatzanlagen (25kVA, 30kVA, 100 kVA, 165 kVA) vorhanden.

Das freiwillige Engagement


Durch das intensive Interesse an Ausbildung unserer Helfer, zum Teil an den Bundesschulen, zum Teil durch eigene Fachkräfte, ist das THW-Fürth in der Lage, schnelle, effektive und kompetente Hilfe zu leisten. 


Wir können im Schnitt auf  35 ausgebildete Atemschutzträger, 25 CE Kraftfahrer, 8 ausgebildete Autokranführer, 5 ausgebildete Radladerfahrer, Bereichsausbilder Kraftfahrwesen, Bootsführer mit UKW-Sprechfunkzeugnis (UBI), mehrere Sanitätshelfer sowie zahlreiche Speziallisten aus verschiedensten Bereichen wie z.B. Schweißtechnik, Bauwesen , Kfz-Bereich usw. zurückgreifen. 


Zusätzlich ist der OV-Fürth in der Lage Behelfsbrücken aber auch dauerhafte D-Brücken der Firma Krupp zu bauen. Hierfür sind mehrere ausgebildete Fachkräfte sowie Material vorhanden.


Zuständigkeitsgebiete

Vorrangig ist das THW-Fürth in seinem Zuständigkeitsgebiet, Stadt Fürth und Landkreis Fürth, tätig. Da dieses THW aber eine Bundesbehörde ist, kann das Fürther THW, wie andere Ortsverbände auch, bundesweit oder auch im Ausland eingesetzt werden.

Alarmieren können Sie das THW-Fürth über die Leitstelle Nürnberg.



Wenn wir dein Interesse geweckt haben sollten findest du hier alle Details zu einem freiwillgem Engagement bei uns.



Bundesanstalt Technisches Hilfswerk 

Ortsverband Fürth


Mainstraße 43
 | 90768 Fürth

Telefon: +49 911 767576

Telefax: +49 911 763457

E-Mail: ov-fuerth[at]thw.de

nach oben